Seiten

Mittwoch, 25. September 2013

Mad for plaid #2

Here I have another post for "Mad for plaid" at project run and play. This one, however, is not to be entered in the sew-along contest as it was sewn about one year ago for R to wear at my nieces blessing. Back then I didn't have a blog and now that I have one I want to show most of the things that I've made in the last 1-2 years (which is when I started sewing). This whole outfit just fits too well to the Mad for plaid theme and so I'm taking the chance to show it in the link party.

Und noch ein zweiter Post für "Mad for plaid" bei project run and play. Mit diesem Eintrag nehm ich jedoch nicht am sew-along contest teil, da ich das gesamte Outfit bereits vor ca. einem Jahr für R anlässlich der Taufe meiner Nichte genäht habe. Damals hatte ich noch keine Blog und nun da ich einen habe möchte ich Stück für Stück auch die meisten der Dinge zeigen, die ich in den letzten ein, zwei Jahren, eben seit ich nähen kann, so produziert habe. Dieses ganze Outfit passt einfach zu gut zum "Mad for plaid" Thema und somit möcht ich es bei link party zeigen.




I made two outfits using this flannel fabric which originated as a bed linen by Tchibo about two years ago. The look above shows a bubble dress that I made using a (back then) free tutorial by Straight Grain. An has in between started to sell sewing patterns and the first one she offered was the bubble dress. The instructions are now even more detailed and the sizing and so on are improved. However, I also liked the old version. It was the first dress that I sewed and it turned out really nice. Well, you can never beat a bubble ;)
Ich hab zwei Outfits aus diesem Flannel, der übrigens eigentlich eine Bettwäsche von Tchibo ist, gemacht. Zuerst mal ein Ballonkleid nach der damals noch kostenlosen Anleitung von Straight Grain. Inzwischen verkauft An Schnittmuster und hat auch das Ballonkleid (in verbesserter Ausführung) im Programm. Ich war auch mit der ursprünglichen Version schon sehr zufrieden. Es war das erste Kleid das ich genäht habe und kam richtig toll raus. Tja so ein bißchen "Ballon" ist einfach immer klasse.


In addition, I made a fully lined blazer using one of Melly's fantastic patterns - the Basic Blazer. This was the very first pattern by Melly that I sewed - in fact the very first pdf pattern that I bought - and the very first attempt to sew a jacket. It had only been a few weeks before that I had started garment sewing and this was quite something. But Melly's instructions were just so great that it came out beautiful. If you haven't been to Melly's pattern shop, go check it out. Her instructions are always a-ma-zing. Here, only the collar didn't turn out exactly as it was supposed to, but that was due to the small stretch of the flannel and me not knowing that I really shouldn't stretch it ;) Also, my sewing machine back then was from a discounter (Aldi) and the buttonholes aren't too beautiful...
Außerdem habe ich einen gefütterten Blazer genäht. Der Schnitt ist der Basic Blazer von Melly (blog, shop). Das war das erste Mal, dass ich einen Schnitt von ihr probiert hab bzw. wenn ich mich richtig erinnere überhaupt das erste ebook das ich gekauft habe. Auf jedem Fall war es die erste Jacke, die ich genäht hab. Nur wenige Wochen zuvor hatte ich überhaupt mit dem Nähen von Kleidung begonnen. Aber Mellys Anleitung war einfach hervorragend, so dass sich das Result wie ich finde durchaus sehen lassen kann. Wenn du Mellys Schnitte noch nicht kennst, schau dir ihren Shop doch mal an. Ist zwar alles auf Englisch, aber da jeder Schritt mit Bild erklärt wird, ist das nicht weiter schlimm. Bei meinem Blazer ist der Kragen nicht ganz so wie er sein soll, aber das lag nicht an Mellys Erklärungen, sondern daran dass sich der Stoff leicht gedehnt hat und ich noch nichts davon wusste, dass ich jegliches Dehnen vermeiden sollte. Außerdem hatte ich damals noch ne Nähmaschine von Aldi - ging auch, aber die Knopflöcher sind nicht gerade perfekt...


I pimped the shirt that R is also wearing underneath the bubble dress with some appliqued hearts and, to have more than one outfit that goes with the blazer I also made a pleated skirt following this tutorial. Unfortuately I had to realize that this kind of skirt really would have needed a heavier fabric. Well, it's still cute and I have learned my lesson... 

Den Rolli, den R auch unter dem Ballonkleid trägt, hab ich mit ein paar applizierten Herzen gepimpt und damit wir noch ein weiteres Outfit haben, dass zum Blazer passt, hab ich noch einen Rock mit zwei Falten nach diesem Tutorial genäht. Leider musste ich feststellen, dass ein Stoff mit etwas mehr Stand wohl besser gewesen wäre. Naja, süß isser trotzdem und ich hab wieder was dazugelernt.

  
Apropos learning a lesson: It seems like R used this blazer to train her buttoning skills ;)
One...

Apropos dazulernen: Anscheinend hat R den Blazer genützt um Zuknöpfen zu üben ;)
Eins...



Two...

Zwei...


Done!

Fertig!

Kommentare:

  1. That's so lovely outfits. You made a beautiful sewing from start.

    AntwortenLöschen
  2. That is a really cute dress and jacket! I'm glad you added it!

    AntwortenLöschen

LinkWithin