Seiten

Sonntag, 18. Mai 2014

World off - Music on


Today I want to show you J's new t-shirt. As always I chose Rae's flashback skinny tee. Somehow I never get bored of this one. I love the fit and I love that I have each and every size traced and cut. Not having to print or trace something, but just laying it on the fabric, adding some fabric weights and then starting to cut is a real plus. I sewed a 2T for my almost 16mt old boy. Both of my kids have really long torsos (my husband's genes) and I hate it when the shirts end at the belly button :) Also this way it will last for sure throughout the summer and in winter he'll be able to wear it with a long-sleeved onesie underneath.

Heute möchte ich euch Js neues T-Shirt zeigen. Wie immer nach Rae's FlashbackSkinny Tee. Irgendwie greif ich immer wieder zu diesem Schnitt. Die Passform ist einfach perfekt und dass ich inzwischen jede Größe abgepaust und ausgeschnitten habe, ist auch ein Pluspunkt. So muss ich nicht erst den Schnitt drucken und abpausen, sondern kann direk mit Stoff zuschneiden loslegen. Ich hab hier die Größe 2T (2 steht für 2-jährig, T für Toddler, d.h. für Kleinkind, das noch einen Babybauch hat) genäht obwohl J ja erst knapp 16 Monate alt ist. Meine Kinder haben beide einen sehr langen Oberkörper (von meinem Mann geerbt) und ich hasse es wenn die T-Shirts auf Höhe vom Bauchnabel enden. So wird das T-Shirt außerdem den ganzen Sommer passen und im Herbst und Winter kann er es wahrscheinlich sogar noch mit einem Langarmbody drunter tragen.




The t-shirt was inspired by the super fun „A fashionable type“ series on Boy, oh Boy, oh Boy, Crafts and by a tee that I saw someone wear in town. I really liked the phrase. So I got to the computer, tried all different kinds of fonts, printed the phrase, taped it to freezer paper, cut the stencil with an exacto knife, ironed it to the bodice front and painted it with neon fabric paint from Buttinette. I procrastinated quite a while to do this as it was the very first time that I used an exacto knife and made a freezer paper stencil. I had seen so many freezer paper stencil tees on all different english speaking blogs, but it's not quite that common in Germany. Here you can't buy freezer paper – well, you can via amazon, but it then is incredibly expensive. Aennietauscht has a tutorial how to make your own freezer paper, but I didn't quite dare to do that. Luckily my friend Miriam (mirid.de) was on holiday in the US some months ago and brought me some of this magical paper. I really don't know why I was „afraid“ of freezer paper stenciling. This was so easy and so fun. And it is the perfect way to personalize your tee. Love it.

Zu diesem T-Shirt hat mich die „A fashionable Type“ Serie von Boy, oh Boy, oh Boy Crafts inspiriert, bei der sich alles um Buchstaben, Wörter und Zahlen in der Mode drehte. Außerdem hab ich ein T-Shirt mit diesem Spruch in der Stadt gesehen und er gefiel mir sehr gut. Also ran an den Rechner, ein bißchen mit den Schriftarten gespielt, ausgedruckt, das Papier mit Tesa auf Freezer Paper aufgeklebt, mit dem Präzisionsmesser die Schablone ausgeschnitten, das Freezer Paper auf das T-Shirt gebügelt und mit Neonstofffarbe von Buttinette ausgemalt (hab ich schon vor dem Nähen gemacht, geht aber auch später). Ehrlich gesagt hab ich dieses Projekt eine Weile vor mir hergeschoben, weil ich etwas Respekt davor hatte. Hab zwar schon viele Freezer Paper Projekte auf englischsprachigen Blogs bewundert, aber hier in Deutschland gibt’s das ja leider auch nur für viel Asche zu kaufen. Zwar kann man's mit dem Tutorial von Aennie auch selbst machen, aber dazu fehlte mir der Mut. Zum Glück war meine Freundin Miriam (mirid.de) im Frühjahr in den USA und hat mir von dort eine halbe Rolle freezer paper mitgebracht. Dieses Zeug ist wirklich genial. Hab mir das viel schwieriger vorgestellt, ging aber wirklich super easy und ich freu mich schon drauf das bald wieder zu machen. So kann man selbst ohne Plotter ein T-Shirt frei nach Gusto machen!

 

Besides the stencil I just went crazy with the neon paint all over the tee. I wanted it to look really fun to resemble my boy's cheery nature. This little one almost never cries (although he can get angry when we don't do what he wants us to), but mostly is in super good mood. He laughs a lot, talks all the time in his baby language, enjoys when there are many kids and adults around and is just the happiest little man I can imagine. Sure love him to pieces ;)

Außer der Schablone hab ich noch kunterbunt Streifen und Kleckse mit der Neonfarbe aufgebracht. Ich wollte, dass das ganze so richtig witzig und nach guter Laune ausschaut – genau so wie unser J eben ist. Er schreit eigentlich nie (wobei er schon auch wütend werden kann, wenn wir nicht tun was er möchte), sondern ist immer richtig gutgelaunt. Er lacht viel, redet fleißig in seiner Babysprache vor sich hin und freut sich wenn viele Kinder und Erwachsene um ihn rum sind. Wirklich der bestgelaunte kleine Mann, den man sich vorstellen kann. Bin ganz verliebt in ihn ;)


I had intended to add this to the „A fashionable type“ linky party and to the summershirt week at Rohmilch, but you know something called "life" happend. Well, I don't mind to much. He has a great new tee and I had fun stenciling and sewing. Win-win I guess.

Eigentlich wollte ich dieses Shirt bei der link party zu „A fashionable type“ sowie bei der Sommershirtwoche bei Rohmilch verlinken, aber in den letzten Tag war bei uns das "Leben" los und somit bin ich etwas zu spät dran. Naja, nicht so wild. Neues T-Shirt für J und Spaß beim freezer paper Schablone machen sowie beim Nähen - das reicht mir völlig ;)

Kommentare:

LinkWithin