Seiten

Dienstag, 20. Mai 2014

Summer tee for R / Sommershirt für R


When I took the pics of J in his new „World off Music on“ Tee, I realised that R was also wearing a tee that I had never posted about. So I took the chance and also snapped some pics of that one. This tee is in fact my first and so far only project with a serger. Normally I just use my sewing machine also for the knit projects. Since some months I have a walking foot, which is great for the thinner tissue jerseys, but also without the walking foot I had managed to sew pretty much everything with my machine (which in fact is a Elna experience 540). This tee, however, I sewed already last year in February or so with Miriam's (mirid.de) serger. We had only recently got to know each other and this was the first time that we joined sewing forces ;) We met in her sewing studio, Miriam let me choose one of her tee patterns (I have no idea which one it was – sorry) and also some fabric from her jersey stash which as she says „is larger than she“. She then showed me how to use the serger. Though I was a bit afraid, it was fun, fast and I really loved the result. And so did R. Already last year it was one of her favorite tees. The print is just so joyful, summer-y and she loves to look for the little Pippi Longstocking that is swimming in the lake ;) I'm glad that it fits still well. This shirt really got and will get worn a lot. Btw. Miriam posted the tee already last year. Go take a look!

Als ich die Fotos von J in seinem neuen „World off Music on“ T-Shrit gemacht hab, ist mir aufgefallen, dass auch R gerade ein T-Shirt trug, das ich hier noch gar nie gezeigt hatte. Da hab ich doch gleich die Gelegenheit genützt und losgeknipst. Das T-Shirt hier ist mein bisher einziges Projekt mit der Overlock. Normalerweise näh ich sämtliche dehnbaren Stoffe einfach mit der normalen Nähmaschine (in meinem Fall eine Elna experience 540). Seit einigen Monaten hab ich einen Oberfadentransporteur, der ein tolle Hilfe bei sehr dünnen Jerseys ist, aber die meisten Sachen gingen auch ohne ihn problemlos. Dieses T-Shirt habe ich jedoch bereits letztes Jahr im Februar oder so mit Miriams (mirid.de) Overlock genäht. Wir hatten uns erst kurz vorher kennengelernt und haben uns da zum ersten Mal zum gemeinsamen Nähen getroffen. Ich durfte mir einen Schnitt von ihr schnappen (keine Ahnung welcher das war) und auch einen Stoff aus ihrem Jerseystapel, der wie sie sagt größer als sie selbst ist, aussuchen. Dann hat sie mir die Overlock erklärt und ich hab mich, trotz etwas Unsicherheit, ob ich das kann, ans Nähen gemacht. Es hat Spaß gemacht, war schnell und das Resultat find ich immer noch klasse. Und R erst. Schon letztes Jahr war es eins ihrer Lieblingst-shirts. Der Druck ist so fröhlich, bunt, sommerlich und sie freut sich immer wenn sie Pippi Langstrumpf im See entdeckt. Ich bin wirklich froh, dass es noch so gut passt. Wird mit Sicherheit den Sommer über sehr oft getragen werden. Miriam hat übrigens dieses T-Shirt letztes Jahr schon auf ihrem Blog gezeigt. Schaut es euchdoch auch dort an!



Um nochmal auf Overlock vs. Nähmaschine zurückzukommen. Wie gesagt ging das ganze mit der overlock echt schnell und ich find's super toll wie ordentlich das T-Shirt dann innen ausschaut. Irgendwann werd ich mir also bestimmt eine Overlock zulegen, aber im Moment brauch ich sie noch nicht wirklich. Wahrscheinlich werd ich mir sogar eher zuerst mal eine Coverlock kaufen, weil die mir dann wirklich neue Möglichkeiten eröffnet. Bisher hab ich nämlich noch nicht den perfekten Weg gefunden meine dehnbaren Sachen zu säumen bzw. abzusteppen. Der 3fach Geradestich hat bei mir immer mal wieder einen Fehler und außerdem neigt er dazu den Halsausschnitt etwas zu dehnen. Und der Zickzackstich ist eben der Zickzackstich... Muss wohl endlich mal dran denken eine Jersey-Zwillingsnadel zu kaufen und es mit der probieren. Wenn's klappt, wär das ja auch ein sehr schöner Abschluss. Wie säumt ihr eure Shirts denn?

Coming back to the serger vs. sewing machine issue: As I said, sewing with the serger was really fast and I really love how polished the shirt looks also inside. I will therefore most like buy a serger one day. However, I don't really long for it that strongly. I even think that I'd rather have a flat lock sewing machine as that'd really give me some new possibilities. I haven't found the perfect way to hem and topstitch my knit garments so far. The stretch stitch of my sewing machine often has little „errors“ that I don't really want to show and it also tends to stretch the neckline. And the zig-zag stitch? Well, it's the zig zag stitch... I guess I'll finally have to buy a jerysey double needle and to try this. Would be a neat finish, too. How do you hem your shirts?


And last, but not least I link this to Creadienstag, the German "creative tuesday" link party and to PR&P Summer Sewing linky party.
Und jetzt noch ab damit zum Creadienstag und zur PR&P Summer Sewing linky party.

Kommentare:

  1. Toll! I wish I knew what fabric that is!

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie süß.... der Stoff ist ja total herzig! Summertime! :)
    Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia

    AntwortenLöschen
  3. Wow, Annika! What a bright, fun shirt for your girl. I bet she loves it. These are the best kind of clothes.

    AntwortenLöschen
  4. Annika I totally get your thinking about serger vs coverstitch. Everything I've read says to get a serger first... But I find what I really crave is a good way to get my knits hemmed! My double needle is generally ok but I don't like the finish on the back, and they never look like they're very strong. I would love a serger for the speed, but in some ways a coverstitch seems like a more 'urgent' need. Never mind, though, because I'm probably not getting either any time soon!

    AntwortenLöschen

LinkWithin