Seiten

Freitag, 21. November 2014

Constant: Change Blog Tour


Renee from Nearest the Pin and Jenya from While she was sleeping had the idea for a fun new blog series. It is called „Constant: Change“. As women and mothers our life changes constantly. Family, our marriage, work, kindergarten etc. I just have to look at my little son: As soon as I understand that the sound „tractor“ doesn't only mean tractor, but also „yoghurt“, he starts to say the right word... Well, the series is about us embracing change in our life and doing so with some sewing.

Renee vom Blog Nearest the Pin und Jenya von While she was sleeping (beide aus Australien) hatten die wunderbare Idee eine Blogserie zum Thema „ständiger Wechsel“ zu machen. Als Frauen und Mütter ändert sich unser Leben ja ständig. Famile, Ehe, Arbeit, Kindergarten etc. Ich muss nur meinen kleinen Sohn anschauen. Kaum hab ich kapiert, dass „Traktor“ nicht nur Traktor, sondern auch Jogurt heißt, schon sagt er das richtige Word. In der Blogserie geht’s darum diesen Wechsel in unserm Leben willkommen zu heißen und dazu etwas zu nähen.


Change really is a big part of my life and of my personality. I'm in fact a very unsteady person. In German there's a saying that rougly translated would be: If you don't go forwards you go backwards. And sometimes I have the feeling that this deep inside of me, is the motor that keeps me running. Don't get me wrong. I'm also a very happy and satisfied person. I love my life, my family, our home, etc. I'm a very positive person and I enjoy life deeply. Nonetheless, I'm making plans ALL THE TIME. Let's say we just returned from our holidays some days ago: You can be sure that I'm already thinking about what we could do in the next holidays. In fact especially while on vacation, I tend to think about other vacations. Not at all because I don't enjoy the vacation that I'm on. Quite the opposite: I enjoy it so much that I want to be sure that there's something as fun ahead of me rather sooner than later...

Wechsel ist wirklich eine wichtige Konstante in meinem Leben, ja ein Teil meiner Persönlichkeit. Ich bin ziemlich unbeständig, ganz nach dem Leitspruch: Stillstand ist Rückschritt. Das treibt mich an. Versteht mich nicht falsch: Ich bin sehr glücklich und zufrieden. Ich liebe mein Leben, meine Familie, unser Zuhause, … Ich bin stets optimistisch und genieße das Leben. Trotzdem, mach ich die ganze Zeit Pläne. Z.B. überleg ich schon während ich noch im einen Urlaub bin, wo's das nächste Mal hingehen soll. Nicht weil ich diesen Urlaub nicht genieße. Ganz im Gegenteil. Ich genieße ihn so sehr, dass ich sicher sein will, dass so was Tolles ganz bald wieder vor mir liegt...

Or look at my sewing. I started sewing 3 years ago when we moved to our house. I was planning to sew some curtains, pillows etc. Well, that didn't really happen. As I came across those wonderful kids sewing blogs, I just had to start sewing for my kids. Since then I've been totally hooked. But still it's always the new things that I like. I just love to learn new things. Even if I'm afraid of them (like shirring, sewing in zippers, knit fabric etc.), I also love to try them and to stretch my abilities. Then with the blog other things became important to me, too. I learned Illustrator and Photoshop, got a better camera (and am still learning to get better photos), took the pattern workshop course and am learning how to create surface patterns on Illustrator.

Oder wenn's ums Nähen geht. Ich hab vor 3 Jahren mit Nähen begonnen als wir in unser Haus gezogen sind. Ich wollte eigentlich Vorhänge und Kissen nähen. Tja, soweit ist's nicht wirklich gekommen, da ich über die ganzen tollen Kindernähblogs gestolpert bin. Seitdem bin ich da total dabei. Aber am besten gefallen mir immer noch die neuen Sachen. Ich liebe es einfach neues zu lernen. Selbst wenn ich vor etwas Bammel hab (wie Smoken, Reißverschlüsse, das erste Mal Jersey nähen, …), freu ich mich auch drauf und darauf besser zu werden, mehr zu können, schneller zu nähen etc. Über den Blog hab ich auch noch andere Sachen gelernt. Illustrator und Photoshop, ich hab eine neue Kamera (und bin immer noch dabei zu lernen bessere Fotos zu machen), hab den Pattern Workshop gemacht und lern grad wie man Oberflächenmuster mit Illustrator erstellt.


Really Change is a big Constant in my life. I love it, I embrace it, but sometimes it's also quite exhausting. And then it's so good that I have my husband. He is steady and calm, I can always rely on him, he is there for me and the kids, he definitely is solid as a rock. He isn't always happy about my 1000 ideas and plans every day, but he is there when I need him. I therefore decided to dedicate this post about change to him. And thus I finally changed one thing: No more excuses - I finally sewed something for him for the first time.

Wechsel ist wirklich eine große Konstante in meinem Leben. Das find ich toll, aber manchmal kann es auch anstrengend sein. Wie gut dass ich dann meinen Mann hab. Beständig und ruhig wie er ist, kann ich mich immer auf ihn verlassen. Er ist für mich und die Kinder da, wirklich mein Fels in der Brandung. Er ist nicht immer begeistert über meine 1000 Ideen und Pläne am Tag, aber er ist da, wenn ich ihn brauche. Ich hab deshalb beschlossen, ihm sozusagen diesen Post zu widmen. Und deshalb endlich eine Sache zu ändern: Es wurde Zeit dass ich ihm zum ersten Mal etwas nähe.


I first tried to actually sew him the button-up shirt that I promised him some time ago. I used this french sewing book with patterns for women and men. I fell in love with it when I saw Rachel and Sophie post projects from it. Unfortunately, I don't speak any french (besides merci and bon jour). Luckily I have the most amazing french blogging/sewing friend Sophie. She was kind enough to translate the instructions for the button-up for me. Together with my knowledge from the Ethan shirts that I've sewn for my son, I was all set and got sewing. Unfortunately, my husband's measurements were slightly bigger than those of the measurement chart. I'm really glad that I made a muslin first. It was way off. Even with letting it out, he could barely fit in. The sleeves were super tight causing the whole shirt to move up when he wanted to lift his arm. We went through several muslins, but in the end I had to give up. This was just too big a project for the first man sewing.

Es wäre naheliegend gewesen etwas einfaches zu nähen, da es ja das erste Mal ist dass ich für meinen Mann nähe. Tja, ihr habt ja schon gehört: Ich liebe die Herausforderung. Also hab ich mich für ein Hemd entschieden. Ich hab ein fränzösisches Nähbuch mit Schnitten für Frauen und Männer, das ich mir gekauft hab nachdem Rachel und Sophie Sachen daraus gezeigt haben. Nur französisch kann ich leider nicht (außer merci und bon jour). Zum Glück hab ich aber die tollste fränzösische Nähbloggerin, Sophie, als Freundin. Sie hat die ganze Anleitung für mich übersetzt und gemeinsam mit meinem Wissen von den Ethanhemden, die ich meinem Sohn genäht habe, konnte es los gehen. Dummerweise sind die Maße meines Mannes leicht über denen die im Buch enthalten sind. Ich hab mich also entschieden ein Probeteil (aus dem häßlichsten Stoff ever) zu nähen. Und es ging mal gar nicht. Selbst nachdem ich überall Stoff zugegeben hab, war es noch viel zu klein. Die Ärmel waren hauteng und sobald er den Arm hob, ging das ganze Hemd auch hoch. Ich hab ein paar mal was an dem Probeteil geändert, aber es war dann noch immer weit davon entfernt ihm wirklich zu passen. Deshalb hab ich schlussendlich aufgegeben. War vielleicht doch ein etwas zu ambitioniertes Projekt für's erste Mal Nähen für den Mann.

 

Nonetheless I wanted to sew something for him and decided to do what I can best: Sew a tee ;) The pattern is the Max shirt from pattydoo (just 3€, ~3,70$). This is a german site, but the pattern pieces also include english descriptions and the seam allowance is already included. The instruction is a german video tutorial, but basically you can use the instructions of any tee-pattern that you have (or just go without looking at instructions like I do). To make sure that this time the size is right, I also compared it to a tee that fits my husband well. An easy and fast project, but as tees are what my man wears by far most open, he will get a lot of use out of it.

Nichtsdestotrotz wollte ich etwas für ihn nähen und hab mich dann wieder in sicherere Gefilde begeben und ein T-Shirt genäht. Als Schnitt hab ich Max von pattydoo genommen. Zur Sicherheit hab ich die Maße des Schnitts mit einem T-Shirt von meinem Mann verglichen. Ein schnelles und einfaches Projekt, aber da mein Mann fast täglich T-Shirts trägt auch etwas das er wirklich brauchen kann. 

 

However, I didn't want it to just be a plain tee. Thus, I got working on Illustrator and drew a windrose, printed it on freezer paper, cut it and painted it white. The cutting and painting sounds much faster than it actually was. It took me a whole soccer game (Germany - Spain). I had first tried the color on some scraps and realised that I would need a lot of fabric paint to get it really white which would then in return stiffen the fabric remarkably. Instead I chose to go for a more distressed look and I think it turned out quite nice. My man sure likes it and is very happy that he finally also got something selfmade. Won't be the last time!

Allerdings wollte ich nicht einfach ein einfarbiges T-Shirt. Deshalb hab ich mich an Illustrator gehockt und eine Windrose gezeichnet, die hab ich dann auf freezer paper gedruckt, ausgeschnitten und weiß angemalt. Das hört sich schneller an als es war. Für's Ausschneiden und Anmalen hab ich das ganze Fußballspiel Spanien- Deutschland gebraucht. Ich hab zuerst die Farbe auf Stoffresten ausprobiert und festgestellt, dass ich für ein gescheites Weiß total viel Farbe brauchen würde und dann dafür der Stoff ganz fest würde. Stattdessen hab ich mich entschieden, gar nicht so viel Farbe zu nehmen und sie gar nicht so „ordentlich“ aufzutragen. Ist ganz cool geworden, find ich. Meinem Mann gefällt's jedenfalls und er freut sich, dass er auch endlich was selbstgenähtes hat. Wird sicher nicht bei dem einen Teil bleiben...


What about you? Do you embrace change or are you afraid of it?
If you want to know more about the changes in the lifes of different bloggers, check out the other people on the blog tour. Today you can have a look at Sisko by Mieke in Belgium.

Und wie schaut's bei euch aus? Freut ihr euch über Veränderung?
Wenn ihr noch mehr über Veränderungen im Leben von verschiedenen Bloggern erfahren wollt, schaut euch doch die Posts der andern Leute auf der Tour an. Heute hält die Tour noch bei Sisko by Mieke in Belgien.

Kommentare:

  1. Hooray for the hubby-sewing! (I'm also working on a sewing project for mine ;)) ATotally recognise myself in your 1000 plans a day!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Well, it's good to know that I'm not the only one having new ideas all the time ;)

      Löschen
  2. Thank you for educating me that tractor may also mean yoghurt ;) Annika, it sounds like you are a very persistent person. You ma's tee looks great, and I love the print on it. It sure is a nice detail. I will have to check out the pattern since my husband does not grow tired from reminding me that I have not made anything for him yet! So, are you still working on a shirt for him? I have also been told that the best time to start planning your next holiday is right after one, so why not during ;) Thank you for participating in the series, I loved reading about this project :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, check out the pattern. It has a great size range and as the sewing isn't different than any other tee, you don't really need the english instructions...
      Regarding the shirt: I'll sew it one day for him. I'm now able to sew much better and faster than just a year ago and I hope that I will be even better in a year from now. I'll then get back to that shirt...

      Löschen
  3. What a sweet post Annika - I recognise many of your traits in myself (making all the plans!). I love that you made something for your husband - his tee looks fantastic. Does he wear it? Thanks so much for being part of Constant Change - it sounds like you are the perfect guest!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, he does indeed wear it. He kept it on right after taking pics and even wore it to work the day after. I see many more tees for him in the future ;)

      Löschen
  4. WE do have a lot in common!! I also have 100 ideas a day and a husband who is like a rock to me!! we need these rocks for our creative minds! thank you for the kind words and I am sorry your shirt didn't turn our as you wanted!
    however it was for the best: this tee and the drawing you added is so cool! it is a perfect fir for your husband

    AntwortenLöschen
  5. Yes, I think the tee turned out really nice. And don't worry about the shirt. I will sew it one day and then I will be so happy to have your translation already ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ooh, das Garn aus der Goodie Bag! Direkt erkannt. :) Uns hat wohl seit dem Ikea-Stand alle das Textilen-bemalen gepackt, was? :D Ich mag das Tshirt gern! (Und deinem Mann scheints ja auch gut zu gefallen!)

    Und DANKE für deine vielen Links! Ich klick mich gerade durch und ja, das sind wirklich Blogs für mich! :D (Jetzt hab ich viel zu viele Dinge gefunden, die ich nachnähen will - alles deine Schuld! :D)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Annika,

    das Shirt für deinen Mann ist wirklich toll geworden. Ich glaube, ich muss für meine auch mal was nähen :-)
    Was die Veränderungnen betrifft. Mmhhh - eigentlich bin ich da so ein Zwischending: ich probier gerne Neues aus, aber oftmals bin ich auch ein absolutes Gewohnheitstier. Ich liebe Rituale, die immer gleich sind. Aber vielleicht braucht man einfach beides im Leben.

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

LinkWithin